Gesamtzeit: 40 min.

Kochzeit: 25 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Arancini di Riso

Sizilien ist bekannt für vieles: Sonne, Meer, den berühmten Vulkan, guten Wein. Wir finden: Eigentlich sollte Sizilien auch für diese Köstlichkeit berühmt sein. Risottobällchen mit Tomaten - oder auf italinisch Arancini di Riso. Bei uns kommen sie natürlich aus dem Philips Airfryer. Perfekt geeignet für deinen Antipasti-Teller oder einfach zwischendurch. 

Zutaten

Zutaten für 12 Aranci
2 EL Olivenöl
200g
Risottoreis
700ml Gemüsebrühe
50ml Sahne
100g Parmesan
1 Tomate
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
2 Frühlingszwiebeln
2 kleine Eier
100g Paniermehl
12 Mozarellekügelchen

    Zubereitung im Airfryer (ca. 12 Arancini)

    Den Risottoreis mit dem Olivenöl und den fein gehackten Schalotten glasig dünsten und mit ca. 1/3 der Brühe ablöschen. Das Risotto auf mittlerer Hitze und bei ständigem Rühren einkochen. Sobald die Brühe verdampt ist, weiter aufgießen bis der Reis wieder leicht bedeckt ist. Nach ca. 10 Minuten die kleingeschnittenen Frühlingszwiebel, Knoblauch und Tomaten unterheben. Solltest du noch eine Parmesanrinde zuhause haben, gib sie einfach mit in den Topf - das macht die ganze Sache noch cremiger.
    Nach weiteren ca. zehn Minuten sollte der Risottoreis schön "al dente" sein. Jetzt den fein geriebenen Parmesan und die Sahne unterheben und umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Das Risotto auf einem flachen Untergrund auskühlen lassen.

    In der Zwischenzeit eine Panierstraße aufbauen, damit die Arancini im Airfryer schön knusprig werden. Dazu verquirlst du in einer Schüssel die Eier und in einer anderen Schüssel die Semmelbrösel geben.

    Sobald das Risotto ausgekühlt ist, ca. einen Esslöffel Risotto nehmen und mit befeuchteten Fingern eine flache Scheibe pressen. Ein Mozzarellakügelchen in die Mitte legen, mit dem Risotto umschließen und eine runde Kügel formen.

    Anschließend die Arancini in Ei wenden und von allen Seiten mit Semmelbrösel bedecken. Im Airfryer die Arancinis ca. 15 Minuten bei 180°C goldbraun heißluftfrittieren. Damit sie eine noch „goldigere“ Farbe annehmen, kannst du sie mit etwas Olivenöl einpinseln bevor du sie in den Airfryer gibst.

    Guten Appetit!

    Rezeptvideo

    Anna Maletzki

    Anna Maletzki

    Anna kocht! Und wie! Herzhafte Gerichte aus ihrer bayrischen Heimat oder exotische Rezepte aus fernen Ländern. Hauptsache gut müssen sie schmecken und einfach sollen sie zum Kochen sein. Darum passt Annas Küche auch so perfekt zur Generation YES

    Beitrag mit Freunden teilen