von Matthias Berchtold Juni 23, 2017

Kaffee und Fleisch? Das klingt zugegebenermaßen zunächst nach einer gewöhnungsbedürftigen Kombination. Das ist aber tatsächlich ein echter Geheimtipp. Denn: Durch die Marinade mit Kaffee erhält das Fleisch eine leicht Röstnote. Beim Grillen im Airfryer wird der Kaffee nochmals geröstet - so werden die Geschmacksstoffe intensiviert.

Chili-Coffee RibEye Steak aus dem Airfryer

Zutaten

  • 2 RibEye Steaks á 350 - 400 g
  • 2 EL gemahlenen Kaffee
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Chili- oder Paprikapulver
  • 1 EL kleingehackter Ingwer
  • 1 EL kleingehackter Koriander
  • 1 EL Salz

Zubereitung

Alle Gewürze in einem tiefen Teller miteinander mischen und die Steaks auf beiden Seiten mit der Gewürzmischung gut einreiben. Die Steaks mindestens 15 Minuten in der Marinade ziehen lassen.

Die RibEye Steaks in den Korb vom Airfryer legen und zehn Minuten bei 190 Grad heißluftfrittieren. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden und weiter im Airfryer lassen.

So einfach kann gutes Essen sein!

Guten Appetit.


Matthias Berchtold
Matthias Berchtold

Matthias ist der Koch hinter den Rezepten auf Generation YES. Wer könnte also besser drüber schreiben, als der, der zubereitet? Eben. Positiver Nebeneffekt: Jetzt sammelt er endlich seine Rezepte auf Generation YES, denn er kocht tatsächlich immer nur nach Bauchgefühl. Wenn ihm ein Gericht mal besonders gut gelungen ist, weiß er beim nächsten Mal nicht mehr genau, wie er das angestellt hat.


Schreibe einen Kommentar

Neuigkeiten