Gesamtzeit: 120 min.

Kochzeit: 10-12 min.

Rezept ausdrucken

Crispy Sushi

Wer liebt es nicht, das wohl international bekannteste japanische Gericht. Ob mit verschiedenen Gemüsesorten, Fisch, Tofu oder sogar Fleisch gefüllt, eines ist klar: in Sushi steckt Vielseitigkeit. Für die Zubereitung wird spezieller Sushi-Reis verwendet, der gründlich gewaschen werden muss, damit er nicht mehr als nötig klebt. Anschließend werden Nori-Blätter mit dem Reis zu etwa drei Vierteln bedeckt, um dann den gewünschten Belag wie etwa frischen Lachs, Avocado, Mango, Gurke oder Möhre hinzuzufügen. Bei dem Befüllen der Sushi-Rollen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Dieses Rezept beinhaltet klassisch gefüllte Sushi, doch durch die Reismehl-Sesam-Panade werden sie zu etwas Besonderem. Probiert es aus!

Zutaten

300g Sushi-Reis
1 EL Zucker
60ml
Reisweinessig
1 Salatgurke
2 Möhren
1 reife Avocado
4 Nori-Blätter
4 große Tiger-Garnelen
175g Reismehl
3 Eier
1 Prise Kurkuma
3 EL Sesam
100g Paniermehl
Öl zum Besprühen
Wasabi
Sojasauce

Zubereitung

Schritt 1

Den Reis in einem Sieb gründlich waschen und anschließend in 450ml kaltem Wasser und 1 TL Salz aufkochen. Sobald der Reis kocht kann die Temperatur reduziert werden. Den gegarten Reis in eine Schüssel umfüllen und offen abkühlen lassen.

Schritt 2

Sobald der Reis lauwarm ist, den Reisweinessig und Zucker sowie eine Prise Salz hinzugeben und gut umrühren. Den Reis für mindestens 30 Minuten kaltstellen.

Schritt 3

Die Avocado halbieren, Kern entfernen, das Innere auslöffeln und in Streifen schneiden. Die Gurke und Möhren längs vierteln und ebenfalls in Streifen schneiden. Hierbei darauf achten, dass die Streifen nicht länger als die Breite der Nori-Blätter sind.

Schritt 4

Die Tiger-Garnelen waschen, schälen, längs in Streifen schneiden und zum Vorgaren mit etwas Limettensaft beträufeln.

Schritt 5

Die Bambusmatte ausbreiten (alternativ geht es auch mit Aluminium-Folie), ein Nori-Blatt darauflegen und 1 cm dick Reis darauf verteilen. Oberhalb muss etwas Platz gelassen werden, sodass ca. 1/4 der Fläche frei bleibt. Den Reis etwas flach drücken und mit jeweils Möhre, Gurke, Avocado und Tiger-Garnelen belegen. Das Nori-Blatt mit Hilfe der Bambusmatte rollen und das Blattende mit etwas Wasser fest an die Sushi-Rolle andrücken.

Schritt 6

Das Reismehl in die erste Schüssel der Panierstraße füllen. In der zweiten Schüssel können die Eier verquirlt werden. Zuletzt das Paniermehl mit Sesam und Kurkuma mischen und als letzte Station der Panierstraße bereitstellen. Die Sushi-Rollen erst halbieren und dann im Reismehl wälzen, anschließend in die Eiermasse geben und dann mit der Sesam-Paniermehl-Mischung bedecken.

Schritt 7

Den Korb des Airfryers mit Backpapier auslegen und die Sushi-Rollen darauf legen. Diese mit etwas Öl besprühen und bei 200 Grad für 10-12 Minuten gold-braun backen. Die fertig-gebackenen Rollen in Stücke schneiden und mit etwas Wasabi und Sojasauce servieren.

 

Guten Appetit!

Rezeptvideo:

 

Judith Gilles

Judith Gilles

Judith ist eine rheinische Frohnatur durch und durch, auch wenn sie von der falschen Rheinseite kommt, wie manche meinen. Sie lebt fürs essen, hat ständig neue Ideen für ausgefallene aber doch einfache Gerichte und tobt sich dementsprechend in unserer Testküche richtig aus. Neben Essen sind Hunde ihre große Leidenschaft.

Rezept mit Freunden teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.