Gesamtzeit: 25 min.

Kochzeit: 18 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Gefüllte Paprika

Der Klassiker muss nicht immer langweilig und farblos daherkommen. Spitzpaprika lassen sich super füllen und das Verhältnis von Paprika und Fleisch ist einfach ausgeglichener. Um dem Gericht den richtigen Kick zu verpassen, haben wir sie mit aromatischen Chilis, Lauchzwiebel und frischem Basilikum bestreut.

Zutaten

für 2 Personen
4 Spitzpaprika
3 EL
Semmelbrösel
1 Chilischote
300g Hühnerhack
1 Ei
1 Lauchzwiebel
etwas Salz, Pfeffer & Basilikum

 

Zubereitung

Schritt 1

Die Paprikaschoten und Lauchzwiebel gründlich waschen, Paprika abtupfen, Lauchzwiebel in Scheiben schneiden. Mit einem scharfen Messer oben aus der Paprika längs einen ca. 1cm breiten Streifen herausschneiden, um die Paprika entkernen und später füllen zu können. Strunk innen vorsichtig abschneiden, Kerne mit dem Messer oder einem Löffel gründlich entfernen, evtl. ausspülen.

Schritt 2

Die herausgeschnittenen Paprikastreifen klein schneiden. Das Hackfleisch mit Ei, Semmelbrösel, Lauchzwiebel, Paprikastücken sowie Salz und Pfeffer vermischen. Die Paprika mit jeweils einem Viertel des Hacks füllen und bei 180°C für 18 Minuten im Airfryer backen.

Schritt 3

Die frische Chilischote waschen und in feine Scheiben schneiden. Wer es nicht ganz so scharf mag, nimmt nur die untere Hälfte der Chili. Fertige gefüllte Paprikas mit Chili und Basilikum bestreuen.


Rezeptvideo

Diana Crocenzi

Diana Crocenzi

Diana kommt aus einer Gastro-Famile, der Papa ein leidenschaftlicher Koch und Restaurantbesitzer aus den Abruzzen; die Mama eine Hausfrau, die die deutsche Küche bevorzugt. Die gebürtige Berlinerin hat also Tomatensoße & Bohneneintopf im Blut und kocht sich privat und jetzt auch bei Generation YES um die Welt.

Rezept mit Freunden teilen