Gesamtzeit: 1 Stunde.

Kochzeit: 13-15 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Ein herbstliches Brötchen   

Brötchen, frisch gebacken und das ganz einfach. Den Teig haben wir mit Kürbispüree verfeinert, wodurch er einen leichte erdige aber zugleich fruchtige Note bekommt. So einfach das Brötchen scheint, ist auch der aktuelle Belag. Cremig gerührter Frischkäse dazu leicht scharf Kresse geben dem Brötchen den gewissen Touch. 

 

Zutaten für den Teig 

1/2 Hokkaido Kürbis
1 Zwiebel
125ml Apfelsaft
125ml Wasser
620 Mehl
226g Kürbispüree
150ml  Milch
14g Trockenhefe
60g  Butter
Salz

  

Zubereitung

Schritt 1

Für das Kürbispüree den Kürbis klein schneiden, die Zwiebel schälen, fein schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Kürbis zugeben, ein wenig Farbe nehmen lassen und mit Flüssigkeiten aufgießen. So lange kochen bis der Kürbis weich ist, Alles mit einem Pürierstab fein mixen, beiseite stellen und auskühlen lassen.

Schritt 2

Anschließend die Milch leicht erwärmen, mit der Trockenhefe vermischen, durch die Zugabe von Mehl, Kürbispüree, Butter, Salz und Ei einen geschmeidigen Teig kneten. Diesen für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend durchkneten und in 8 gleichgroße Teiglinge teilen.

Schritt 3 

Die Teiglinge mit wenigen Handgriffen zu schönen Brötchen formen, diese in den mit Backpapier ausgelegten Airfryerkorb legen. Für 5 Minuten bei 40 °C gehen lassen. Anschließen den Airfryer auf 160 °C stellen, nun die Brötchen für 11 Minuten backen. Die Brötchen kurz mit Öl besprühen. Für weitere 2 Minuten backen. Zu den Brötchen passt cremiger Frischkäse, Kresse und ein wenig grobes Salz.

 Guten Appetit!

Jens Hildebrandt

Jens Hildebrandt

Jens ist das neueste Mitglied unseres Teams und momentan unser Praktikant! Er ist gelernter Koch mit Erfahrung in mehreren Berliner Sterneküchen und wird bei uns deshalb kochen, backen, braten, dampfen, grillen, brutzeln, flambieren, tranchieren, garen, schäumen, aufschlagen, simmern, einkochen, dünsten, aufkochen, schmoren, abbrennen, abziehen, anziehen, arrosieren, binden, dekantieren, gratinieren, karamellisieren, klären, kandieren, melieren, pürieren, schwitzen ...

Beitrag mit Freunden teilen