Gesamtzeit: 25 min.

Kochzeit: 10 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Diese kleinen Quarkbällchen sind himmlisch - locker, luftig und weich. Und das Beste: Sie werden nicht wie üblich frittiert, sondern gebacken und das ganze ohne Fett. Mit dem Philips Airfryer bekommst du leckere UND fettfreie Quarkberliner.

Quarkbällchen aus dem Airfryer

Zutaten

Zutaten für 2 Portionen
250 g Quark
250 g
Mehl (405)
2 Pkg. Backpulver
2 Pkg. Vanillinzucker 
2 Eier
70 g Zucker
Prise Zucker


    Zubereitung

    Schritt 1

    Alle Zutaten vermischen und zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig ist sehr klebrig – das macht aber nichts. Einfach die Hände mit etwas Wasser befeuchten und schon lassen sich die kleine Teigbällchen einfach formen.

    Schritt 2

    Backpapier auf die Größe des Philips Airfryer Rosts zuschneiden und auf das Rost legen. Die Quarkbällchen in den Airfryer legen und bei 190°C zunächst sieben Minuten backen, kurz wenden und dann zusätzlich drei Minuten weiterbacken lassen. Da die Quarkbällchen stark aufgehen, nicht zu viele Bällchen in den Airfryer legen.

    Schritt 3

    Die fertigen Bällchen mit etwas zerlassener Butter bestreichen und in Zucker wenden. Fertig!

    Rezeptvideo: 

    Anna Maletzki

    Anna Maletzki

    Anna kocht! Und wie! Herzhafte Gerichte aus ihrer bayrischen Heimat oder exotische Rezepte aus fernen Ländern. Hauptsache gut müssen sie schmecken und einfach sollen sie zum Kochen sein. Darum passt Annas Küche auch so perfekt zur Generation YES

    Beitrag mit Freunden teilen