von Diana Crocenzi Dezember 06, 2017

Gyros-Spieß aus dem Airfryer

Wir wollten uns unbedingt mal eine Pita belegen wie beim Griechen: Tsatsiki, frische Zwiebeln, schwarze Oliven... aber vor allem: frisches, saftiges Fleisch noch heiß vom Spieß geschnitten anstatt schon in Streifen gebraten.

Das "Geheimnis" dieses Spießes ist die große Scheibe Gemüsezwiebel, die wir als Boden für unseren vorher abgemessenen Spieß verwendet haben. So hat der Spieß einen soliden Grund, auf dem alles fest steht und man nach und nach seinen persönlichen Gyros nach Wunsch bestücken kann.

Wissenswertes

Gesamtzeit

40 Min

Kochzeit

30 Min

Kcal*

Fett*

Eiweiß*

Kohlenhydrate*

437

80g

180g

100g

*Alle Werte sind pro Portion

Zutaten

für 4 Personen

800 g Hühnchenschnitzel 1 Gemüsezwiebel
1 rote Paprika 1 EL Knoblauch granuliert
1 EL scharfes Paprikapulver 1 EL Thymian
1 TL Zimt
Saft einer halben Zitrone
6 EL Olivenöl 1 gehäufter EL Salz
1 EL Pfefffer

Zubereitung

Schritt 1

Alle Gewürze mit dem Öl in einer Schüssel verrühren. Das Fleisch in größere, mittlere und kleine Lappen schneiden, so dass später eine Spießform entsteht. Das Fleisch zu den Gewürzen geben, gut durchrühren und beiseite stellen.

Schritt 2

Die Gemüsezwiebel schälen und aus der Mitte zwei große, dicke Scheiben als Standfuß für die Spieße herausschneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Zwei Spieße (wir haben Essstäbchen verwendet) auf die Höhe des Airfryer zuschneiden und die Zwiebelscheiben als Boden aufspießen.

Schritt 3

Nun abwechselnd Fleisch (mit den großen Stücken beginnen), Paprika und auf Wunsch die restlichen Zwiebeln übereinanderspießen. Die Spieße vorsichtig in den Airfryer heben und bei 160°C etwa 30 Minuten grillen lassen.

Wir haben unseren Gyros mit Tsatsiki, Oliven, frischen Tomaten und Gurken in Pita gerollt - natürlich könnt ihr euren Gyros auch mit Pommes oder Reis genießen - ganz, wie ihr mögt.

Guten Appetit!

Rezeptvideo



Diana Crocenzi
Diana Crocenzi

Diana kommt aus einer Gastro-Famile, der Papa ein leidenschaftlicher Koch und Restaurantbesitzer aus den Abruzzen; die Mama eine Hausfrau, die die deutsche Küche bevorzugt. Die gebürtige Berlinerin hat also Tomatensoße & Bohneneintopf im Blut und kocht sich privat und jetzt auch bei GENERATION.Yes! um die Welt.


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Spargel-Muffins mit Speck und Ei
Spargel-Muffins mit Speck und Ei

von Diana Crocenzi April 20, 2018

Saftiger Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln
Saftiger Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln

von Diana Crocenzi April 19, 2018

Moussaka in der Aubergine
Moussaka in der Aubergine

von Diana Crocenzi April 12, 2018

Neuigkeiten