Gesamtzeit: 40 min.

Kochzeit: 35 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Süßkartoffelwaffeln

Klassische Waffeln sind köstlich, haben aber leider sehr viele Kalorien. Wir haben euch eine Variante gezaubert, die man nach Lust und Laune mit Zimt, Pfeffer (sehr lecker!) oder anderen Gewürzen aufpeppen kann und die ohne fettige Butter auskommt.

Wir haben die Waffeln am Ende mit ordentlich Puderzucker bestäubt und mit Vanilleeis serviert. Natürlich kannst du auch weniger Zucker und etwas mehr Salz an den Teig machen, um herzhafte Waffeln zu machen.

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
2 mittlere Süßkartoffeln
250g
Ricotta
1 TL Salz
70g Puderzucker
100g Weizenmehl
1 El Backpulver


Zubereitung

Schritt 1

Die Süßkartoffeln durchschneiden und mit Schale für ca. 20 Minuten in ganz leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Süßkartoffeln abschrecken, Schale abziehen und in. eine große Schüssel geben.

Schritt 2

Mit einem Handmixer die Süßkartoffeln mit den übrigen Zutaten gut vermischen, bis ein gummiartiger Teig entsteht.

Schritt 3

Die Waffelform mit einem Hauch Öl einpinseln, den Teig in die Förmchen geben und mit einem Messer glattstreichen. Für 12 Minuten bei 160°C backen, Waffeln aus der Form stürzen und noch warm mit Puderzucker bestäuben.

Guten Apettit!

Rezeptvideo

Diana Crocenzi

Diana Crocenzi

Diana kommt aus einer Gastro-Famile, der Papa ein leidenschaftlicher Koch und Restaurantbesitzer aus den Abruzzen; die Mama eine Hausfrau, die die deutsche Küche bevorzugt. Die gebürtige Berlinerin hat also Tomatensoße & Bohneneintopf im Blut und kocht sich privat und jetzt auch bei Generation YES um die Welt.

Beitrag mit Freunden teilen