Gesamtzeit: 25 min.

Kochzeit: 5 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Kartoffel-Möhren Puffer  

Kartoffelpuffer - allseits beliebt und bekannt und integrer Bestandteil eines jeden Volksfestes. Viele kennen sie aber auch von daheim. Ich persönlich habe meine Oma früher fast schon genötigt, welche zu machen, wenn ich zu Besuch kam. Auch wenn es ihr natürlich sehr geschmeichelt hat, dass ich ihre Puffer so liebe, war sie nicht immer glücklich über meine Bitte, denn Kartoffelpuffer bedeuten eine Menge Aufwand! Sie musste nämlich alle Kartoffeln per Hand raspeln. Glücklicherweise entfällt diese Plackerei nun, denn dank des KitchenAid Food Processor Aufsatzes 5KSM2FPA müssen wir die Kartoffeln nur noch zurechtschneiden - die Arbeit übernimmt der FoodPro! Judith hat das traditionelle Gericht etwas abgewandelt und Möhren dazugegeben. Geschmacklich bekommen ihre Puffer durch die Zugabe von Ras-el-Hanout einen interessanten Touch!

 

Für ca. 4 Personen

Für die Puffer

8 Kartoffeln
5 Möhren
1/2 TL Kümmel
1 TL Ras el Hanout
1/4 TL Paprikapulver 
1 Handvoll frische Petersilie
3 Eier
4 EL Mehl

Für den Dip

300g Speisequark
1 Handvoll frische Petersilie
2 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
etwas Salz & Pfeffer


Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln und Möhren waschen und schälen. Im Food Processor Aufsatz mit der groben Raspelmesserscheibe raspeln. Alles mit den restlichen Zutaten für die Puffer gut in einer Schüssel vermengen und die Puffer in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl von beiden Seiten goldbraun braten. 

Schritt 2 

Die Zutaten für den Dip in einer separaten Schüssel miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf etwas Zitronensaft hinzugeben.    

Guten Appetit!

David Hagemann

David Hagemann

David ist der Schreiberling im Generation YES Team. Er kümmert sich um alles, was geschrieben werden muss. Wenn Judith ihn lässt, darf er auch mal beim Kochen aushelfen - er isst mindestens so gern wie er schreibt.

Beitrag mit Freunden teilen