Gesamtzeit: 90 min.

Kochzeit: 2-3 min.

Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Zweierlei Tortellini mit der KitchenAid  

Die Magie selbstgemachter Tortellini lässt sich am besten veranschaulichen, wenn man sich die Legende, die sich um die berühmten Teigtaschen rankt, einmal vor Augen führt. Diese besagt, dass die Form der Nudel dem Bauchnabel der Venus nachempfunden ist. Die Göttin Venus nämlich hielt sich in einem Wirtshaus in Bologna auf. Ob ihr zu Ehren ein Festmahl abgehalten wurde oder ob es sich um ein Rendezvous mit Jupiter handelte, ist nicht ganz eindeutig überliefert. Der Koch des Hauses jedenfalls wollte einen Blick auf die Schönheit ergattern und lugte durch das Schlüsselloch ihres Zimmers, durch das er aber nur ihren Bauchnabel sah. Trotzdem bezaubert von diesem Anblick, kreierte er die Tortellini! 

Selbstgemachte Pasta ist eine Horizont erweiternde Sache! Im Ernst, wenn man noch nicht in den Genuss davon gekommen ist, fehlt einem da einfach die Vorstellungskraft. Das trifft besonders auf gefüllte Pasta zu - wie eben Tortellini - denn hier ist auch entscheidend, womit man füllt. Wir haben uns unsere KitchenAid Artisan geschnappt und dazu den 3-teiligen Pastaaufsatz 5KSMPRADer Nudelteig ist schnell gemacht und muss nur etwas im Kühlschrank ruhen, bevor man ihn weiterverarbeitet. Bei der Füllung kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, denn hier ist einfach wichtig, was dir schmeckt! Ich habe es vegetarisch gehalten, einfach, weil ich Tortellini seit klein auf immer vegetarisch aufgetischt bekommen habe. Macht der Gewohnheit! Mit Fleisch wird es aber definitiv auch ein Gedicht - da lege ich mich ohne Bedenken fest! 

Für den Teig

400g Weizenmehl
4 Eier
4 EL Olivenöl
1 Prise Salz
etwas Wasser

Für die Pilzfüllung

400g Champignons
3 Schalotten
2-3 Knoblauchzehen
etwas Salz & Pfeffer
etwas  Olivenöl
ca. 150g Gorgonzola

Für die Frischkäsefüllung

300g Frischkäse
ca. 20g Walnüsse, geröstet (nach Geschmack)
2 EL Olivenöl
etwas Salz & Pfeffer
etwas Rucola


Zubereitung

Schritt 1

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und alles mit dem Knethaken auf Stufe 2 der KitchenAid gut durchkneten lassen. Sobald der Teig geschmeidig ist, kann er zu einem Ball geformt und in Frischhaltefolie gewickelt werden und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. PS: Sollte der Teig nicht das ganze Mehl aufnehmen, kann mit etwas Wasser nachgeholfen werden. Wenn er zu klebrig ist, mit Mehl nachhelfen. Der Teig sollte relativ fest sein und nicht kleben!

Schritt 2 

In der Zwischenzeit können die Füllungen vorbereitet werden. So haben sie Zeit zu kühlen und du verbrennst dir beim Füllen auch nicht die Finger. Schalotten, Pilze und Knoblauch kleinhacken und in einer Pfanne anbraten, bis das Wasser aus den Pilzen verkocht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Gorgonzola verrühren. 

Schritt 3 

Für die andere Füllung die Walnüsse rösten und mit dem Rucola in einem Food Processor kleinhacken. Mit dem Frischkäse vermengen und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. 

Schritt 4

Den Teig in dickere Scheiben schneiden und mit dem Pastaroller ausrollen (Geschwindigkeitsstufe 2). Hier kontinuierlich den Regler höher stellen, bis der Teig auf Stufe 7 ausgerollt ist.

Schritt 5

Jetzt den dünnen Teig in Quadrate zurechtschneiden. Ca. einen halben Teelöffel einer der beiden Füllungen in die Mitte eines solchen Quadrates geben und es zu einem Dreieck falten. Die Seiten gut zudrücken. Die obere Spitze des Dreiecks nach unten "über die Füllung" falten. Du hast nun ein längliches Kissen vor dir mit Teigarmen nach links und rechts. Lege dieses auf deinen Zeigefinger, lege die Teigarme hintenrum zusammen und drücke sie fest. Du hast nun deine erste Tortellini gefaltet! 

Schritt 6 

Die Pasta kann sofort in kochendem Salzwasser gekocht werden. Sobald die Tortellini an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. Sie schmecken besonders gut, wenn sie in gebräunter Butter und Kräutern (z.B. Salbei, Thymian etc.) geschwenkt werden. Mit Parmesan garnieren und genießen!

Guten Appetit!

David Hagemann

David Hagemann

Beitrag mit Freunden teilen