Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Der Brexit ist da, aber zumindest eine Sache werden wir in unseren (europäischen) Herzen immer behalten - Roastbeef.
Zwei Stunden im Sous Vide Wasserbad mit Vanille-Karotten und Sauce Hollandaise. Alles in einem Topf geschmort. Marvellous - Splendid - Magic - nothing to add!

Sous Vide Roastbeef mit Vanille-Karotten und Sauce Hollandaise

Zutaten 

für 4 Personen

1kg 

Roastbeef
Knoblauch
Kräuter nach Belieben
Olivenöl
1kg 
Karotten
Pkg. Vanillezucker
Basilikum
etwas Butter
2
Eigelb
200g
Butter
Muskat


Zubereitung

Das Roastbeef kräfitg würzen und zusammen mit Knoblauch, Olivenöl und ein paar Kräutern in einen Zipperbeutel geben.

Die Karotten vierteln und mit der Butter, Vanillezucker, Basilikum und Salz ebenfalls in einen Zipperbeutel geben.

Mit der Unter-Wasser-Methode die Luft aus den Beuteln drücken und anschließend bei 55 Grad 2 Stunden garen.

In der Zwischenzeit die Butter für die Hollandaise langsam erhitzen. Achtung: nicht anbrennen oder braun werden lassen. Die Eigelb mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss in einer Küchenmaschine oder mit einem Schneebesen schäumig rühren. Die flüssige Butter langsam(!) unterheben bis die Masse zu einer cremigen, lockeren Sauce verrührt ist. Die Sauce in ein Einmachglas füllen und ebenfalls in den Sous Vide Topf geben.

Nach Ende der Garzeit das Roastbeef kurz(!) scharf in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten oder 3 Minuten bei 250 Grad in den Backofengrill schieben.

Guten Appetit!

 

Anna Maletzki

Anna Maletzki

Anna kocht! Und wie! Herzhafte Gerichte aus ihrer bayrischen Heimat oder exotische Rezepte aus fernen Ländern. Hauptsache gut müssen sie schmecken und einfach sollen sie zum Kochen sein. Darum passt Annas Küche auch so perfekt zur Generation YES

Beitrag mit Freunden teilen