von Diana Crocenzi November 15, 2017

Vanillekipferl und Schokokipferl aus dem Pastamaker

Das ist die Geschichte von zwei Kipferl. Das eine war hell wie der Tag und zart wie eine Blume. Das andere war dunkel wie die Nacht und rau wie der Wind. Das eine liebte Schoko. Das andere Vanille. "Ich wär so gern aus Vanille." sagte sich das Schokokipferl. Und das Vanillekipferl wünschte sich aus Schokolade zu sein. Doch wie das Leben so spielt, kann man sich manche Dinge eben nicht aussuchen. Eines Tages allerdings, in Mitten der turbulenten Adventszeit, erfuhren die beiden Kipferl von einem Ort, der sich Pastamaker-Hausen nannte. Keiner von beiden hatte je etwas davon gehört, aber es hieß, dass hier Kipferl aller Arten glücklich und zufrieden miteinander lebten und jeder das Kipferl werden konnte das er gerne sein wollte. Also machten sie sich auf den Weg. Das eine aus Vanillinigen und das andere aus Schoko-Splitter-Stadt. Sie kannten sich ja beide noch nicht. Nach wochenlangem Marsch kamen sie völllig erschöpft in Pastamaker-Hausen an. Und was sie dort sahen, hatten sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht erdacht: Eine riesige, farbenfrohe Stadt voller lebensfroher Kipferl. Große und Kleine. Dicke und Dünne. Helle und Dunkle. Keiner von beiden hatte je so eine Kipferl Vielfalt gesehen. Und vor allem hatte keiner der beiden je ein echtes Kipferl der anderen Geschmacksrichtung gesehen. Sie hatten sich das Leben als Schoko bzw. Vanillekipferl immer nur so viel wunderschöner als ihr eigenes Leben vorgestellt. Doch als sie beide so in der Schlange der Neuankömmlinge hintereinander stehen und sich ihre Hände zum ersten Mal berühren, beginnt eine zuckersüße Geschichte von zwei Kipferln, die plötzlich gar keine anderen Kipferl mehr sein wollen, sondern lernen, dass Schokokipferl genauso unwiderstehlich sind wie Vanillekipferl. Was ihnen gefehlt hatte war nur ihr Gegenpol. Die große Plätzchenliebe. Schoko und Vanille vereint. Für immer und...MAAAAAMPFFFF!!!!

Wissenswertes

Gesamtzeit

1 Std 30

Kochzeit

20 Min


Zutaten

Vanillekipferl

275g Mehl 100g Mandeln (gemahlen)
1 Vanilleschote 75g Zucker
2 Eigelb 200g kalte Butter (gewürfelt)
1 Prs Salz

Schokokipferl

250g Mehl 100g Mandeln (gemahlen)
75g Zucker 2 Eigelb
200g kalte Butter (gewürfelt) 1 Prs Salz
30g Kakao 50g Zartbitterschokolade
etw. Orangenabrieb etw. grobes Meersalz

Zubereitung

Schritt 1

Für die Vanillekipferl: alle Zutaten bis auf das Eigelb in den Pastamaker geben. Einschalten, dann langsam das verquirlte Eigelb dazu geben. Den herauskommenden Teig ungefähr in Daumengroßen Stücken abschneiden. Die einzelnen Stücke zwischen den Handflächen rollen und zu Halbmonden formen. Für 30 ca. Minuten kaltstellen.

Schritt 2

Für die Schokokipferl: alle Zutaten bis auf das Eigelb in den Pastamaker geben. Die Schokolade mit einem Sparschäler oder einer feinen Reibe hineinreiben. Einschalten, dann langsam das verquirlte Eigelb dazu geben. Den herauskommenden Teig ungefähr in  Daumengroßen Stücken abschneiden. Die einzelnen Stücke zwischen den Handflächen rollen und zu Halbmonden formen. Für 30 ca. Minuten kalt stellen.

Schritt 3

Alle Kipferl auf ein Backblech geben und bei 180°C für 20 Minuten backen.

Die fertigen Vanillekipferl in grobem Zucker wälzen. Die Schokokipferl mit grobem Meersalz bestreuen und mit Orangenabrieb garnieren.

Guten Appetit!

Diana Crocenzi
Diana Crocenzi

Diana kommt aus einer Gastro-Famile, der Papa ein leidenschaftlicher Koch und Restaurantbesitzer aus den Abruzzen; die Mama eine Hausfrau, die die deutsche Küche bevorzugt. Die gebürtige Berlinerin hat also Tomatensoße & Bohneneintopf im Blut und kocht sich privat und jetzt auch bei GENERATION.Yes! um die Welt.


1 Antwort

C.B.
C.B.

November 17, 2017

Super Idee! Das werde ich testen! Welcher Aufsatz wird denn hier verwendet?

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Neuigkeiten