von Anna Maletzki August 23, 2017

Ravioli mit Prosciutto und Salbeibutter aus dem Pastamaker

Hangemachte Ravioli in wenigen Minuten? Hört sich an wie ein Traum oder? Ist es aber nicht! Mit dem Pastamaker sparst du dir ab jetzt stundenlange Fitzelarbeit und blankliegende Nerven. Leckere Ravioli in wenigen Minuten frisch auf deinem Teller und zwar wann immer du willst. Wer braucht da noch Dosenravioli?

Wissenswertes

Gesamtzeit

20 Min

Kochzeit

3 Min

Kcal*

Fett*

Eiweiß*

Kohlenhydrate*

800

44g

30g

75g

*Alle Werte sind pro Portion

Zutaten

für 2 Personen

200g Mehl 1/2 Becher Crème Fraîche
etw. Olivenöl Salz & Pfeffer
100g Prosciutto Crudo eine Handvoll Salbeiblätter
50g Butter 1 Ei
1 Ravioli-Stempel etw. Parmesan

Zubereitung

Schritt 1

Für die Füllung den gewürfelten Prosciutto anbraten. Die Crème Fraîche und etwas Pfeffer dazugeben. Kurz aufkochen, dann zur Seite stellen. Einen Topf mit Wasser und Salz zum kochen bringen.

Schritt 2

Inzwischen Mehl in den Pastamaker geben. Flüssigkeit berechnen. Ein Ei in den Messbecher geben und mit Wasser bis zur benötigten Menge auffüllen. Pastamaker einschalten und langsam die Flüssigkeit zugeben.

Schritt 3

Den herauskommenden Teig jeweils nach ca. 15 cm abtrennen. Die Teigstücke in zwei Hälften teilen und in die Mitte einer Hälfte ca. einen TL Füllung geben. Die Seiten des Teigs mit etwas Wasser anfeuchten. Danach die andere Hälfte obendrauf setzen und mit dem Ravioli-Stempel festdrücken. Die überstehenden Ränder mit dem Messer abtrennen.

Schritt 4

Die fertigen Ravioli für ca. 3 Minuten in das kochende Wasser geben. Inzwischen den Salbei kurz in Butter anrösten. Die Ravioli vorsichtig abschöpfen, mit der heißen Salbeibutter übergießen und frischen Parmesan darüber reiben.

Guten Appetit!

Rezeptvideo



Anna Maletzki
Anna Maletzki

Anna kocht! Und wie! Herzhafte Gerichte aus ihrer bayrischen Heimat oder exotische Rezepte aus fernen Ländern. Hauptsache gut müssen sie schmecken und einfach sollen sie zum Kochen sein. Darum passt Annas Küche auch so perfekt zur Generation YES


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Neuigkeiten