Rezept ausdrucken

0 Kommentare

Der Veggie-Hit: selbstgemachte Falafel  

Falafel kann man getrost als einen der beliebtesten vegetarischen Snacks hierzulande bezeichnen. Erhältlich an so gut wie jeder Ecke sind sie meist die erste Wahl, wenn man mal auf Fleisch verzichten möchte. Die Sache mit den kleinen Kichererbsenbällchen ist aber, dass sie mal umwerfend und mal weniger umwerfend schmecken. Man weiß nie genau, worauf man sich einlässt. Mit unserem Falafelgericht brauchst du dir um den Geschmack keine Sorgen mehr zu machen. Wir haben unsere mit einem supereinfachen Joghurt-Minze Dip angerichtet. Du kannst diesen aber auch gegen einen anderen deiner Wahl tauschen. Eine gute Alternative ist beispielsweise Humus oder Sesamsoße - dann ist das Gericht übrigens auch für Veganer geeignet! 

Zutaten für 2 Personen

1 Dose Kichererbsen
60g Koriander oder Petersilie
4
Knoblauchzehen
2 mittlere Schalotten/Zwiebeln
2 EL Sesamsamen
1 1/2 TL Kreuzkümmel
1 Prise gemahlener Koriander
etwas Salz, Pfeffer, Kardamom
3-4 EL Mehl
3-4 EL Olivenöl

für den Dip

250g Naturjoghurt
1/3 Gurke (zerkleinert)
1/2
Zitrone (Saft)
2 Knoblauchzehen
etwas frische Minze (gehackt), Salz & Pfeffer


Zubereitung

Schritt 1

Für die Falafel die Kichererbsen in einen Food Processor geben. Koriander, Knoblauch, Zwiebeln, Sesamsamen,  Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Kardamom und Olivenöl dazugeben und auf niedriger Stufe miteinander vermengen. Hier aufpassen, da die Konsistenz nicht zu fein geraten soll. Der Mixtur etwas Mehl unterrühren und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit kann der Joghurt-Minze Dip zubereitet werden. Dieser hat dann auch genug Zeit etwas zu ziehen. Den Joghurt, kleingehackten Knoblauch, Minze und Gurke mit etwas Zitronensaft in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Schritt 3

Die Falafelmixtur mit den Händen in kleine Bällchen formen. Hier am besten mit einer kleinen Schüssel Wasser arbeiten, da das Rollen der Bällchen mit feuchten Händen deutlich einfacher ist. Die Falafel jetzt bei 200°C für 15 Minuten in den Airfryer geben. Die Garzeit kann je nach Dicke der Falafel auch etwas länger dauern.

 

Rezeptvideo:

Judith Gilles

Judith Gilles

Judith ist eine rheinische Frohnatur durch und durch, auch wenn sie von der falschen Rheinseite kommt, wie manche meinen. Sie lebt fürs essen, hat ständig neue Ideen für ausgefallene aber doch einfache Gerichte und tobt sich dementsprechend in unserer Testküche richtig aus. Neben Essen sind Hunde ihre große Leidenschaft.

Beitrag mit Freunden teilen