Ab heute geht’s los: fit in 4 Wochen!
Und dabei lassen wir dich nicht allein: Mit täglichen Rezepten, praktischen Tipps und einer Facebookgruppe, in der wir uns austauschen können, wollen wir mit euch gemeinsam wieder fit werden.
JETZT MITMACHEN

1 Team, 4 Wochen - Jeder kann mitmachen!

Du brauchst nichts weiter als eine Küche und etwas Motivation, um loszulegen. Wie genau die Challenge funktioniert, erfährst du weiter unten.
Team Generation Yes
Warum mitmachen?
Du erhälst täglich leckere Rezepte, Tipps & Tricks
-
Wir senden dir deine Einkaufsliste
via Email direkt auf's Handy
-
Begleitung durch das Generation YES-Team im Blog und in der Facebookgruppe
-
Keine Extremdiäten - Anregung zur gesunden und leckeren Ernährung
-
Gemeinsam das gesetzte Ziel erreichen und gesund und fit werden
Deine tägliche Email mit einer Einkaufsliste für den nächsten Tag
Täglich Rezepte für ein gesundes, fettarmes Gericht / einen Smoothie
Begleitung durch unser Team und Gleichgesinnte in unserer Facebookgruppe und dem Blog
Unser Challenge-Tagebuch hier im Blog
Was passiert hier?
Wir, Generation YES, starten am 15. Januar in eine 4-wöchige "Challenge" (also Herausforderung) bei der wir fettarm, Vitamin- und Ballststoffreich essen und uns mehr bewegen werden - und du bist herzlich eingeladen, mitzumachen!
Warum mitmachen?
Motivation soll kein leerer Begriff sein, gemeinsam ist es viel leichter, sich gegenseitig zu inspirieren, zu helfen und Erfolge zu feiern. Zudem hilft es ungemein, zu sehen, dass auch andere im Team mal schwache Momente haben und das es trotzdem weiter geht.
Was bekommst du von uns?
  • Eine tägliche Email mit einer Einkaufsliste für den nächsten Tag
  • Ein Rezept für ein Gericht / einen Smoothie oder Saft
  • Begeleitung Gleichgesinnter in unserer Facebookgruppe
  • Unser tägliches Challenge-Tagebuch hier im Blog
  • Motivation und Hilfe, wenn du sie brauchst

Was brauchst du?
Abgesehen von deiner Motivation brauchst du ein paar Küchenhelfer. Wir werden über einen typischen Tag verteilt Smoothies & Säfte, Müslis, gegrillte, fettarme und idealer Weise keine industriell aufbereiteten Lebensmittel zu uns nehmen. Wir werden mit unserem Gesundheitsgrill, unserem Smoothiemaker und mit unserem Airfryer arbeiten, aber natürlich kannst du auch ohne diese Geräte teilnehmen.
Bevor du anfängst
Ein paar Kleinigkeiten möchte ich dir mit auf den Weg geben, bevor du mit uns loslegst:
  • Stelle sicher, dass du körperlich gesund bist und ohne
    Einschränkungen deine Ernährung umstellen darfst. Suche eventuell zuerst
    deinen Arzt auf.
  • Die tägliche Kalorienzufuhr ist im Schnitt mit ca. 1500 Kalorien
    berechnet. Diese Zufuhr ist zu einer Diät mit Gewichtsabnahme geeignet,
    wenn dein täglicher Bedarf zwischen 2.000 und 2.200 Kalorien liegt. Wenn
    du keine Ahnung hast, wie hoch dein Bedarf ist, solltest du vorab
    deinen Hausarzt oder einen Sportarzt aufsuchen. Unter anderem
    Körpergröße, Gewicht, Aktivität und Alter spielen dabei eine Rolle.
  • Räume deine Küchenschränke auf und verschenke alles, was du nicht
    essen möchtest und dich in Versuchung führen wird (bitte nichts
    wegwerfen).
  • Wenn es dein Tagesablauf erlaubt, versuche mindestens 2 Stunden vor
    dem Schlafengehen zu essen, damit dein Körper Zeit hat, zu verdauen und
    dir das Essen nicht wie der berühmte Stein im Magen liegt.
  • Es gibt Dinge, auf die man einfach nicht verzichten kann: Die Milch
    zum Kaffee, der Löffel Zucker in den Tee - es sei dir gewährt, aber
    bitte nicht übertreiben.
  • Du kannst ohne Einschränkungen Gewürze und Kräuter verwenden.
  • Auch ungesüßte Getränke kannst du unbegrenzt zu dir nehmen.

  • Mir persönlich hilft es, den Tag über zu notieren, was ich gegessen
    habe, weil ich manchmal denke: "Ach, warst so tapfer heute, da kannst du
    ja noch einen Joghurt essen.". Wenn ich dann in meine Notizen schaue,
    stelle ich manchmal fest, dass ich doch ganz schön zugeschlagen habe -
    oder, dass der Joghurt wirklich noch drin ist.
  • Keine Angst vor gefrorenem Gemüse: Wenn du es - so wie ich - nur
    einmal in der Woche in den Supermarkt schaffst, greife ruhig zu
    gefrorenem Spinat, Broccoli, Himbeeren und so weiter. In der Regel
    enthalten diese mehr Vitamine als ihre frischen Varianten, weil sie
    direkt vom Feld eingefroren werden.
  • Nicht nur für die Challenge ist es wichtig, dass du von weißen,
    geschälten Produkten auf Vollkornprodukte wechselst und am wichtigsten
    ist das bei Brot und Brötchen, denn Weißmehl liefert praktisch keinerlei
    Nährstoffe (man spricht dabei von "leeren Kalorien"). Doch pass genau
    auf: Nur Vollkorn ist auch wirklich Vollkorn - Produkte mit
    Bezeichnungen wie "Mehrkorn", "körnig", "mit Schrot" oder "mit Körnern"
    sind keine vollwertigen Produkte. Es ist zudem gängig, Brote und
    Brötchen mit Malzsirup o.ä. einzufärben, damit sie gesünder aussehen.
    Ruhig mal nachfragen und genau lesen!

Neuigkeiten